Geschäftsführerin Sylvia Eckardt anlässlich ihres Ausscheidens aus dem Unternehmen:

30 Jahre Dentaltechnik – meine persönliche Bilanz.

Sehr geehrte Zahnärzte- und Zahnärztinnen,
geschätzte Geschäftsfreunde und lieb gewordene treue Kunden,

in wenigen Tagen werde ich als Geschäftsführerin und Mitgesellschafterin des Dentallabors Luckenwalde ein letztes Mal meinen Arbeitsplatz aufräumen, um dann mit meinem Kollegen Sebastian Kaufmann und unseren 12 Mitarbeitern das Glas zu erheben und auf eine turbulente aber auch schöne Zeit anzustoßen, die wir zusammen erleben durften:

Es sind 3 Jahrzehnte geworden, die ohne Sie und Ihr Vertrauen in unser Können und ohne Ihre Treue zum Standort Luckenwalde nicht möglich und nicht vorstellbar gewesen wären.

Im September 1990 wurde das Dentallabor Luckenwalde gemeinsam von den Berliner Zahntechnikermeistern Vill, Hapke, Wilhelm und mir gegründet. 

10 Jahre später trat auch Sebastian Kaufmann, der schon seine Ausbildung zum Dentaltechniker in unserem Labor mit Bravour absolviert hatte, in die Geschäftsführung ein und wurde zur zweiten wichtigen Säule des Unternehmens. Die Verstärkung kam zur richtigen Zeit. Denn auch positive Entwicklungen, wie der Einzug der Digitalisierung in unseren Beruf und daraus resultierende Neuerungen wie CAD-Programme, Fräsmaschinen oder der 3-D-Druck,  die eine nie gekannte Präzision in der Herstellung von Zahnersatz möglich machten, waren in finanzieller, organisatorischer wie auch didaktischer Hinsicht eine Herausforderung, die man lieber zu zweit und im Team als allein annimmt. 

 

Unser Labor ist aus all dem gestärkt hervor gegangen, und die technischen Umbrüche haben unser Profil als kunden- und qualitätsorientiertes deutsches Unternehmen nur weiter geschärft: "Alles für ein Lächeln." heißt unser Slogan. 

So konnten wir, nicht ohne Stolz und Dankbarkeit, vor 5 Jahren im Bahnhof Rehagen das 25. Jubiläum begehen, das viele Wegbegleiter bei strahlendem Sonnenschein mit uns zusammen gefeiert haben.

Auch danach stand und steht die Zeit nicht still.  Das Gold als Werkstoff geht nun endgültig und wird durch Keramik ersetzt.  

Im März 2020 bringt die aufkommende COVID-19-Pandemie abermals Beunruhigung und Einschnitte in den Praxisbetrieb unserer Kundschaft, ehemals klare Ziele für das Geschäftsjahr verschwimmen in weltweiter Ungewissheit.  - Es ist schön, jetzt, da ich diese Zeilen an Sie schreibe, zu wissen, dass jeden Tag wieder ein Stückchen mehr Normalität in unser aller Leben kommt. 

Bevor ich nun endgültig die Lindenallee und die Stadt Luckenwalde verlasse, möchte ich Ihnen Gesundheit, Glück und Erfolg für die vor Ihnen liegenden Jahre wünschen und mich aus vollem Herzen für Vertrauen, Treue und viele gute gemeinsame Jahre bedanken.

Alles Gute für Sie,
Ihre Sylvia Eckardt

Luckenwalde, im Juni 2020

Zurück